Wir in Ettringen

Was die Presse über Ettringen schrieb – und was sonst noch kommt, im Herbst:

Die Mindelheimer Zeitung hat unseren Auftritt für die „Aktion Hoffnung“ auf Gut Ostettringen mit einer überaus freundlichen Rezension bedacht – und uns dabei nicht nur ganz dolle gelobt, sondern auch noch richtige Hintergrundrecherche betrieben. Sauber!

Wir bereiten uns derweil auf unseren nächsten Auftritt vor, der uns am Samstag, 26.10.2019 wieder einmal in den Schongauer Raum führt, genauer gesagt ins Kulze nach Schwabniederhofen. Vielleicht finden die lieben Leute aus Eule und Kuhstall ja auch dorthin, und bringen noch ein paar weitere mit? Wir freuen uns drauf!

Beschließen werden wir unsere herbstliche Konzertrunde dann am Mittwoch, 13.11.2019 im Kaufbeurer Podium. Wenn alles klappt, auch mit dem einen oder anderen neuen Stück. Also nix wie hin!

Chansons d’automne… en automne!

Foto: Ferdinand Domes

Der Herbst naht – oder ist er schon da? Auf jeden Fall starten wir in eine neue herbstliche Runde von Chanson-Konzerten!

Den Anfang macht die Aktion Hoffnung in Ettringen, am Sonntag 6.Oktober. Da waren wir noch nie, und freuen uns sehr auf den schönen Saal im Gut Ostettringen. Karten hierfür gibt es entweder direkt in Ettringen (aktion hoffnung, Sparkasse, Engel-Apotheke) in Mindelheim bei der Mindelheimer Zeitung. Eine telefonische Reservierung ist unter 08249/9685-0 möglich.

Am Samstag, 26.10. verschlägt es uns wieder mal in die Schongauer Ecke, wo wir dieses mal im Kulze in Schwabniederhofen spielen. Auch da waren wir noch nie und sind sehr gespannt! (ACHTUNG: hier hat es eine Terminverschiebung gegeben. Der 26. ist der neue und richtige Termin.)

Eine weitere Premiere führt uns am Mittwoch (mercredi!!), 13. November wieder näher an heimische Gefilde ins Podium in Kaufbeuren.

Wir hoffen auf ein zahlreiches Wiedersehen und -hören bei allen drei Konzerten! Bitte gerne an Interessierte weiterleiten!

À plus!

Presse aus Heidenheim

Zu unserem Auftritt in Heidenheim (schon wieder eine Weile her) erschien ein sehr freundlicher Artikel in der Heidenheimer Zeitung. Ein „wahrer Höhepunkt der Reihe ‚Sommer im Park‘“ seien wir gewesen – und das obwohl an diesem Tag im Park von „Sommer“ leider keine Rede sein konnte! Uns hat es trotzdem Spaß gemacht – und dem Publikum anscheinend auch!

Für uns geht es nach der Sommerpause am Sonntag, 6.10. in Ettringen weiter, wo wir für die „Aktion Hoffnung“ beim diesjährigen „KULTurgut“ auf Gut Ostettringen spielen. Näheres dazu dann, wie üblich, ein paar Wochen vorher. Bis dahin wünschen wir sonnige Tage, profitez bien de l’été et restez-nous fidèles!

Chansons im Brenzpark, Heidenheim! (Und Fotos aus Irsee)

Am Samstag, 22. Juni, um 19 Uhr spielen wir auf dem kleinen Festplatz im Brenzpark, Heidenheim. „Sommer im Park“ heißt das ganze (und wir hoffen, dass hier Nomen auch wettertechnisch Omen ist…), eine Veranstaltungsreihe, bei der im Sommer jedes Wochenende drei Bands spielen. Unser erster Open-Air-Auftritt! Der Eintritt ist übrigens frei, Spenden sind willkommen. (Und wenn es regnet, gibt es ein Dächle, bzw. einen Saal nebenan – das heißt, es findet auf jeden Fall statt!!)

Und hier noch ein paar Fotos aus Irsee, wo es wieder sehr viel Spaß gemacht hat!! Vielen Dank an Klaus Michelfelder, den Kleinkunstverein Altbau e.V. und das wieder einmal fantastische Irseer Publikum!!

Chansons in Irsee!

Bonjour !

Zum zweiten Mal (unten ein Bild von damals) – und mit seither gut zur Hälfte erneuertem Programm! – spielen wir wieder im einzigartigen Altbau in Irsee. Und zwar am 1.Juni, um 20 Uhr. Auch dort ist die Zeit nicht stehengeblieben, und es gibt jetzt die Möglichkeit, Karten online zu bestellen. Und zwar unter diesem Link. Bitte macht eifrig Gebrauch davon – und den Altbau voll!

Wir freuen uns – à plus!

Presse und Fotos aus Bad Wörishofen, München und Obergünzburg

Zwei intensive Wochenenden sind vergangen – und wir haben drei sehr schöne Konzerte erlebt! Vielen Dank an die Organisatoren von den Stadtwerken Bad Wörishofen, dem Ars-Musica Team in München und OIKOS e.V. in Obergünzburg (die beiden letztgenannten sind allesamt ehrenamtlich tätig, und ackern für Kultur vor Ort – das kann man nicht genug loben und preisen!!), sowie natürlich an die vielen Leute, die jeweils im Publikum dabei waren! Uns hat es viel Spaß gemacht. Auf ein Wiedersehen und -hören in Irsee, am 1.6.!

Chansonkonzerte im März: Bad Wörishofen, München und Obergünzburg

2018 ging für uns konzerttechnisch im hohen Norden zu Ende: wir waren wieder im Binchen in Eutin zu Gast, krankheitshalber leider ohne Regina. Aber was soll ich sagen: das Haus war wieder ziemlich voll, die Stimmung super – und auch die Presse hat, was darüber geschrieben. Vielen Dank an die treuen Fans da „oben“ – und an Wolfgang Griep und den Kulturbund sowieso!
Aber im März geht es vollzählig wieder weiter, mit gleich drei Konzerten:

Auch für den Rest des Jahres ist noch einiges geplant. In Stichworten: Altbau, Park, Kulze und Podium. Wer neugierig ist, darf gerne auf unserer Homepage unter „Termine“ stöbern.
All diese Informationen dürfen natürlich großzügig an alle potentiellen Interessenten weitergeleitet werden! Wir freuen uns auf Euch!

Konzertvorschau und Foto-Rückblick

Dass es beim Schäferwirt wieder mal sehr schön war, sieht man hoffentlich auch ein bisschen auf den Bildern, die mir Barbara Fink-Tainturier (die extra aus dem schönen Besançon angereist war) netterweise zur Verfügung gestellt hat. Man beachte den Vorläufer der „Remington portative“, den mir Stephan Kögl für „L.æ.t.i.t.i.a.“ auf die Bühne gestellt hat.

Aber wir ziehen schon wieder weiter und spielen am Freitag, 26.10. in Markus Noichls guter Stube, dem Freiraum, in Krugzell bei Altusried. Da waren wir noch nie und sind sehr gespannt! Kontaktinfos gibt man unter dem Link. (Und nicht dadurch irritieren lassen, dass es auf der Freiraumhomepage vielleicht noch nicht steht. Wir kommen und spielen da, versprochen!)

Unser übernächstes Konzert wird für die meisten Empfänger dieses Newsletters etwas schwieriger zu erreichen sein, aber wer weiß? Wir fahren nämlich in den hohen Norden, nach Eutin, wo man uns wieder ins Filmkunsttheater „Binchen“ eingeladen hat. Ein ganz bezaubernder Ort, das Binchen, wie wir schon Anfang 2017 erfahren durften. Näheres zu damals hier und hier. Und die Infos zum Konzert am 2. November 2018 gibt es hier.

Und hier nun die versprochenen Fotos aus Schwabbruck. À la prochaine, bis zum 26.10. in Krugzell!

 

Chansons im Schäferwirt in Schwabbruck

Unser Gastspiel bei Menni Bachauer im Kuhstall zu Webams ist ja nun schon eine Weile her (siehe die Fotos, die Pit Kinzer netterweise zur Verfügung gestellt hat), aber wenn man unseren nächsten Konzertort anschaut, könnte man meinen, wir sind auf den Geschmack gekommen: Denn wieder ist es ein Kuhstall (sinnigerweise der vom Schäferwirt), in dem wir spielen, und zwar am Sonntag, 30. September, um 19.30 Uhr. Dort hatten wir ja schon im Sommer 2017 einen launigen Abend, aber dieses Mal ist es auch jahreszeitlich passend, wenn es im dortigen „Kulturherbst“ unsere „Chansons d’amour … et d’automne“ zu hören gibt. Seit dem letzten Mal hat sich auch unser Repertoire wieder ein bisschen gewandelt, sodass es sich auch für Wiederholungstäter lohnen dürfte. (Eingedenk der Tatsache, dass es ja der Schäferwirt ist, wird es aber auch hier ein Wiederhören mit der Geschichte einer gewissen Schäferin geben…)

Mit dabei sind Regina Domes (Querflöte und Violine), Florian Mayer (Klarinette, Sopran- und Tenorsaxofon), Robert Schilhansl (Gitarre) und – zum ersten Mal – Jürgen Junggeburth (Kontrabass).