Und wie war’s in Dillingen?

Das Chili in Dillingen/Donau ist ein wunderbarer Ort für unsere Musik: klein, gemütlich, nette Atmosphäre. Und voll war es auch, am letzten Samstag! Herzlichen Dank für den freundlichen Empfang und die Organisation an Johanna Pröller-Nitschke und ihr Team! Uns hat es sehr viel Spaß gemacht – und mir ganz besonders, weil es ein Wiedersehen mit der alten Heimat und vielen bekannten Gesichtern war.

Leider scheint niemand von der Presse da gewesen zu sein. Daher freuen wir uns über Kommentare (hier unten in der Kommentarfunktion oder auf Facebook) und – das eine oder andere Gerät, mit dem man fotografieren kann, habe ich von der Bühne aus gesehen – auch Fotos!

Wir kommen gerne wieder – aber am 29. Januar geht es erst mal wieder ins  Mobilé nach Marktoberdorf (quasi die neue Heimat).

3 Gedanken zu „Und wie war’s in Dillingen?

  1. Hallo,

    das habt Ihr ganz toll gemacht – so erlaube ich mir es heute, „praktizierene Lehrer“ auf der Buehne zu benoten.
    – Geamtbeurteilung der musikalischen Auffuehrungspraxis: Note 1
    – Soundtransparenz: Note 1
    – Tontechnisches Equipment: Der Sache angemessen
    – Intonation: Note 1
    – VOC: Note 1 (Stimmdurchsetzungsvemögen im Gesamtsound, Intonation, Deutlichkeit Aussprache, Silbenverständlichkeit, Moderation, usw.).
    – insgesamt eine „runde Sache“, die mit ihrer doch sehr ansprechenden „Aussergewöhnlichkeit“, lange im Gedächtnis haften bleiben wird – ein Erlebnis, das man nicht alle Tage erfahren kann!

    Gruss
    Wolfgang Bender

    P.S.: Die Querflöte sollte aber wegen ihrer Feinstruktur im Obertongehalt mit einen Kleinmembran-Kondensatormikrofon abgenommen werden, also Ersatz des Shure „SM-58“ durch „C-451“ (AKG).

  2. Es war ein wunderschöner konzertabend – wer nicht hier war, hat was versäumt. Danke an Stefan und seine Band. Die Dillinger Presse ist zur Zeit auf allen Bällen im Landkreis verteilt. Und Herr Pawlu war leider unterwegs. Er wäre der richtige dafür gewesen. Schade denn das hätte ihm sicher sehr gut gefallen. Wir freuen uns aufs nächste mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.