Nach mehr als einem Jahr fahren wir wieder an die Donau, genauer gesagt, auf die Donau-Hochterrasse, auf deren Klippe das „Chili" thront und dem Dillinger Nebel trotzt (der übrigens eine Legende ist, denn nirgendwo ist das Wetter so sonnig und klar wie in der schönen Donaustadt, jawohl!), wo wir am Samstag, 14.4. 2018, um 20 Uhr spielen werden.

Dort, in den ehemals heiligen Hallen des ehemaligen Studienseminars St. Stanislaus, hat sich mit dem „Chili" eine gar nicht so kleine, aber sehr feine Kneipe etabliert, die erfolgreich ein inklusives Konzept verfolgt und auch der Kleinkunst und dem Jazz regelmäßig eine Heimstatt bietet. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen dortselbst ! Weitere Informationen gibt es hier und rechts, auf dem Plakat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.